Konzept

Unser Konzept

Die Ballettschule Zaimovic bietet eine Plattform für den Tanz, der als Allgemeinbildung verstanden wird. Der Unterricht ist berufsvorbereitend strukturiert und durch das breitgefächerte Unterrichtsangebot werden verschiedene Richtungen des Tanzes als darstellende Kunst abgedeckt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden in ihrem individuellen Rahmen gefördert und gefordert, unabhängig davon ob man sich für eine professionelle Laufbahn entscheidet oder ob man in seinem Hobby von sämtlichen Vorteilen des Tanzes profitieren, sich weiterentwickeln und bereichern möchte.

Royal Academy of Dance

Die Royal Academy of Dance® ist die größte Prüf- und Ausbildungsinstitution im klassischen Ballett weltweit. Das Konzept wird an führenden Ballettschulen in über 80 Ländern einheitlich unterrichtet. In Deutschland ist das Lehrsystem der RAD® für Ballett in der Allgemeinbildung staatlich anerkannt.
Die sichere und korrekte Ausbildung der Ballettschüler in klassischem Ballett, Modern Dance und Charaktertanz ist ein zentrales Anliegen der Royal Academy of Dance®. Die Progression der einzelnen Ausbildungsstufen ist sehr sorgfältig aufeinander abgestimmt und fordert vom jungen Körper nur so viel, wie er altersgerecht leisten kann.
Das Unterrichtsprogramm soll vor allem Freude am Tanzen vermitteln. Außerdem werden Koordination, Musikalität und Ausdruckskraft sowie Selbstdisziplin und Selbstvertrauen entwickelt.
Tausende von Ballettschulen in aller Welt führen einmal im Jahr eine Prüfung durch, um den Schülern ein Ziel zu geben und um sich die Qualität des Unterrichts von den Prüfern bestätigen zu lassen. Sie erhalten ein Training, das Freude bereitet und einen großen Lernerfolg vermittelt.

Die Lehrpläne der RAD®
Die RAD® bietet zwei Arten von Lehrpläne für klassisches Ballett an. Beides sind Prüfungslehrpläne, die auf die GRADED- bzw. die VOCATIONAL GRADED-Prüfungen der Royal Academy of Dance® vorbereiten. Beide sind auf die Fortschritte und Leistungen von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet.
Die Schüler können mit dem GRADED-Lehrplan beginnen und nach Grade 5 weiter lernen bis Grade 8. Parallel dazu oder alternativ können sie dem VOCATIONAL-GRADED-Lehrplan folgen, der für Jungen und Mädchen geschaffen wurde, die den Tanz ernsthafter und möglicherweise mit der Vorstellung studieren möchten, später einen Beruf im Tanzbereich zu ergreifen.
Die GRADED- und VOCATIONAL GRADED-Qualifikationen der Royal Academy of Dance® sind beglaubigt von der "Qualifications and Curriculum Authority" in England und den entsprechenden Behörden in Wales und Nordirland. Die RAD® unterzieht ihre Prüfer einer strengen Ausbildung und folgt konsequenten Maßstäben der Qualitätssicherung.

Registrierte Lehrer der RAD®

  • Folgen einem sorgfältig ausgearbeiteten Lehrplan , der Kinder Freude am Tanzen bereitet und zugleich Sicherheit gibt.
  • Haben die notwendige Ausbildung und die Qualifikationen, um Kindern und Studenten Tanzunterricht zu erteilen
  • Bringen ihr Können und Wissen durch Fortbildung laufend auf den neusten Stand

Weitere Informationen finden Sie unter: www.rad.org.uk

Waganova

Agrippina Waganowa
Agrippina J. Waganowa (1879 - 1951) ist eine der berühmtesten russischen Balletttänzerinnen und Ballettpädagoginnen. Sie ist die Begründerin der Waganowa-Methode im Ballettunterricht, die bis heute weltweit Grundlage für die Ausbildung von Tänzerinnen und Tänzern im klassischen Ballett darstellt.

Biographie
Waganowa begann 1889 mit ihrer Ballettausbildung an der kaiserlichen Ballettakademie in St. Petersburg. 1915 wurde sie Ballerina am Mariinski-Theater. 1921 zog sie sich aus der Karriere als Bühnentänzerin zurück und widmete sich ab dieser Zeit der Arbeit als Ballettpädagogin, für die sie in den folgenden Jahren im Ballettbereich Weltruhm erlangte. Von 1934 bis 1941 leitete Waganowa die führende St. Petersburger Ballettschule (angeschlossen an das Kirow Ballett), die 1956 nach ihr bekannt wurde, ebenso wie ein international rennomierter Ballettwettbewerb in der Stadt. Als Ballettpädagogin entwarf sie das nach ihr benannte Unterrichtssystem, das noch heute weltweit eine der theoretischen Grundlagen im Ballettunterricht von Kindesbeinen an ist.